31. Europäischer Kongress der Richter in Handelssachen – September 2018

31. Europäischer Kongress der Richter in Handelssachen September 2018

Vom 12. bis 16. September 2018 war es wieder soweit. Zahlreiche ehrenamtliche Handelsrichter aus verschiedenen europäischen Ländern folgten der Einladung der Vereinigung der fachmännischen Laienrichter Österreichs zum 31. Europäischen Kongress der Richter in Handelssachen.

Der Kongress begann mit der feierlichen Begrüßung aller Teilnehmer*innen im Schlosshotel Iglhauser am wunderschönen Mattsee am späten Nachmittag des 12. Septembers. Viele bekannte aber auch neue Gesichter waren zu sehen und alle freuten sich auf die bevorstehende gemeinsame Zeit.

In der angenehmen Atmosphäre des Schlosshotels Iglhauser widmeten wir uns in den folgenden Tagen unter dem Generalthema “Die Laiengerichtsbarkeit in Österreich und Europa” aktuellen Fachthemen.

Zum Thema “Ansprüche geschädigter Anleger” referierten die Richterin des Handelsgerichtes Wien Mag. Christiane Kaiser und Richter des Landgerichtes Korneuburg Mag. Wernder Jarec. Im ersten Teil stellten sie theoretische Grundlagen mit dem Schwerpunkt materielles Recht vor, um diese im zweiten Teil mit praktischen Beispielen insbesondere im Prozessrecht zu untersetzen.

Weiter ging es am gleichen Tag mit dem Vizepräsidenten des Landesgerichtes Innsbruck, Dr. Klaus Jennewein, der interessante Informationen zu gesellschaftsrechtlichen Gestaltungsmöglichkeiten im europäischen Kontext bereit hielt.

Am folgenden Tag brachte uns Frau Mag. Sabine Matjka, Richterin des Bezirksgerichtes Wien-Leopoldstadt und Präsidentin der Vereinigung des österreichischen Richterinnen und Richter die Chancen, Herausforderungen und Grenzen der Digitalisierung in der Justiz näher und stellte sich geduldig den Fragen der Teilnehmer*innen des Kongresses. Auch der letzte Vortrag des Tages zum Thema “Der gerichtliche Sachverständige” von Herrn Mag. Dr. Anton Sumerauer, Präsident des Oberlandesgerichtes Wien iR, lieferte viele wertvolle Hinweise für unsere Arbeit als ehrenamtliche Handelsrichter.

Wunderschön war wieder der alljährliche stattfindende Tagesausflug am Samstag. Dieses Jahr ging es ins Innviertel. Wir besichtigten den Obernberg und den Stift Reichersberg und genossen am Nachmittag während der Innschifffahrt mit dem Bierschiff selbstgebrautes Bier. Auch in diesem Jahr bildete das Galadiner am Samstagabend den krönenden Höhepunkt der festlichen Umrahmung des 31. Europäischen Kongresses.

Wieder liegen vier eindrucksvolle und interessante Tage hinter uns, in denen Erfahrungen auf europäischer Ebene in lockerer Atmosphäre ausgetauscht, Kontakte geknüpft und vertieft werden konnten.

Wir danken der Vereinigung der fachmännischen Laienrichter Österreichs für die gelungene Organisation und freuen uns auf das Wiedersehen.